Halle 2021/2022

Herren I - Heimspiel 16.01.2022

Heimsieg im Volleyball-Lokalderby – Rottweil klettert auf Tabellenplatz vier

Doppelblock von Philipp Friedrich und Vincent MattesDoppelblock von Philipp Friedrich und Vincent MattesFoto: Friedrich

Wichtige drei Punkte gab es am Sonntag für den TSV Rottweil vor leeren Zuschauerplätzen. Nachdem der TSV Burladingen sein Team aus der Bezirksliga zurückgezogen hatte, entschieden sich die Verantwortlichen des TSV Rottweil und des TV Beffendorf nach der 2G+ Regeln das Match trotzdem auszutragen. Dies war keine leichte Entscheidung, da der südbadische Volleyballverband im Gegensatz zum württembergischen Volleyballverband den Spielbetrieb vergangene Woche unterhalb der dritten Bundesliga komplett unterbrochen hatte und man sehr kurzfristig ein Schiedsgereicht finden musste.
Rottweils Spieler ließen sich aber davon nicht anmerken und überfuhren den TV Beffendorf in Satz eins mit 25:11 Punkten. Vor allem Hauptangreifer Simon Hauser zeigte mit einer Kill-Quote von annähernd 100% im Angriff eine überragende Leistung. Auch in Satz zwei fand Beffendorf überhaupt nicht ins Spiel. Rottweil verteidigte überragend mit Florian Friedrich und sein „kleiner“ Bruder Philipp blockte fast perfekt viele Angriffe der großen Gästeangreifer einfach weg. 25:16 für den TSV Rottweil.
Beffendorf gab aber nicht auf und punktete im Durchgang drei im Angriff plötzlich auf drei Positionen während die Rottweiler zu harmlos aufschlugen. Den ersten Satzball beim 23:24 für den TVB wehrte der TSV zwar noch ab. Begünstigt durch einen Rottweiler Annahmefehler gewann der TV Beffendorf den dritten Satz aber dann doch mit 26:24 Satzpunkten und verkürzte auf 1:2 Sätze. In dieser Phase ging es hoch her. Der 1. Schiedsrichter Oliver Märkle erwies sich aber als sehr gute Wahl für diese brisante Partie und hatte alle Akteure immer gut im Griff.
Im vierten Satz fand der TSV gekonnt gecoacht durch Simon Schmid aber wieder zu alten Stärke zurück und beendete das Match nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit mit 25:16 bzw. 3:1 Sätzen. Alles in allem waren Rottweils Trainer Oliver Stumpp und Simon Schmid mit der Leistung der Mannschaft in den sechs Spielelementen hoch zufrieden: Aufschlag, Annahme, Zuspiel, Angriff, Block und Feldabwehr, alles stimmte an diesem Sonntag Nachmittag in der Rottweiler Doppelsporthalle.
Für Rottweil siegreich waren: Zuspieler: Vincent Mattes und Oliver Stumpp; Hauptangreifer: Simon Hauser und Silas Baumann; Libero: Daniel Schmuck und Samuel Weiss; Mittelblocker: Philipp Friedrich und Sebastian Mayer; Annahme-/Außenangriff, Florian Friedrich (Spielführer), Marcel Keck und Roman Gruler.

Herren I - Auswärtsspiel 18.12.2021

Niederlage beim weiter ungeschlagenen Tabellenführer

Philipp Friedrich im AngriffPhilipp Friedrich im AngriffFoto: FriedrichAuch die Rottweiler Herren konnten trotz furiosem Start mit 7:1 Ballpunkten nicht den weiter ungeschlagenen Tabellenführer TSV Eningen 3 bezwingen. Am Ende gab es eine knappe 0:3 Niederlage mit 21:25, 14:25 und 23:25. Spannend war vor allem die Frage, wie die ehemaligen Rottweiler Bastian Henkies und Lukas Koch gegen Ihre alten Mannschaftskameraden auftreten würden. Beide haben sich gut entwickelt und waren auf der Mittelblockposition ihren Gegenübern vom TSV Rottweil leicht überlegen. Auch bei den anderen Spielelementen war das Heimteam nur wenig, aber dennoch ausreichend stärker als die Gäste aus Rottweil. Ganz zum Schluss wehrte der TSV noch drei Matchbälle ab, musste sich aber dann ohne Satzgewinn aus Eningen verabschieden. Für den TSV spielten: Silas Baumann, Florian Friedrich, Philipp Friedrich, Roman Gruler, Willi Jurk, Marcel Keck, Vincent Mattes, Daniel Schmuck, Julian Stumpp, Oliver Stumpp.

Herren I - Auswärtsspiel 21.11.2021

Zurück in die Erfolgsspur

Rottweils Volleyballer haben nach dem unglücklichen Heimspieltag zwei Wochen später auswärts in Sindelfingen zurück in die Erfolgsspur gefunden. Hervorragend gecoacht von Simon Schmid gab es für den TSV Rottweil messerscharf drei Punkte beim heftig umkämpften 3:1 Auswärtserfolg (27:25, 15:25, 28:26, 27:25). Es ging also in drei Sätzen in die Verlängerung und Rottweil zeigte jedes Mal Willens- und Nervenstärke. Besonders erfreulich war das Silas Baumann erstmals auf der Diagonalposition komplett durchspielte und eine gute Vertretung für den krankheitsbedingt abwesenden Kapitän Simon Hauser war. So lieferten sowohl die Außenangreifer Marcel Keck, Florian Friedrich, Roman Gruler und Libero Daniel Schmuck eine stabile Annahme, das Zuspiel von Vincent Mattes und Valentin Mager war präzise und auch die Mittelblocker Philipp Friedrich und Sebi Mayer agierten mit der nötigen Übersicht und weitgehend fehlerfrei. Und auch die im Training als Schwerpunkt geübten und so enorm wichtigen Dankebälle fanden immer wieder genau Ihr Ziel.
Am 5. Dezember steht dann der zweite Heimspieltag gegen Eningen 2 und die SG Schafhausen/Mönsheim an.

Herren I - Erster Saisonsieg 24.10.2021

Rottweils Volleyball Herren haben ihr Auswärtsspiel beim TV Beffendorf mit 3:0 Sätzen (25:23, 25:19, 25:16) klar gewonnen. Man muss sicher lange suchen, um herauszufinden, ob Rottweil jemals schon in Beffendorf (oder Oberndorf) so dominiert hat. Allerdings war auf Beffendorfs Seite der beste Angreifer Eryk Czapka urlaubsbedingt abwesend.
Der TSV hatte in den allen Sätzen vor allem Vorteile im Aufschlag und ließ die Heimmannschaft nie richtig ins Spiel kommen. Erfreulich war auch für Rottweil, dass der junge Zuspieler Valentin Mager in allen drei Sätzen eine sehr gute Leistung bot und insbesondere die Außenangreifer Florian Friedrich und Marcel Keck seine langen Pässe konstant am Beffendorfer Block vorbei schlugen. Bezeichnender Weise beendete der TSV Rottweil das Match dann mit einem halben Ass. Für den TSV spielten Silas Baumann, Florian Friedrich, Philipp Friedrich, Simon Hauser, Marcel Keck, Valentin Mager, Vincent Mattes, Sebi Mayer, Daniel Schmuck und Oliver Stumpp (Trainer).

Herren I - Auswärtsspiel 10.10.2021

Rottweils Volleyballer haben ihr erstes Saisonspiel auswärts knapp gegen den TSV Burladingen mit 2:3 Sätzen (25:22, 29:31, 20:25, 26:24, 6:15) verloren. Im ersten Satz lieferten sich beide Teams ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Den Unterschied machten dann drei Blockpunkte von Rottweils glänzend aufgelegtem jungen Mittelblocker Philipp Friedrich. Im zweiten Durchgang spielte sich der TSV Rottweil bis zum 21:16 einen Fünfpunkte-Vorsprung heraus. Durch unnötige Eigenfehler ging der Satz aber noch mit 29:31 verloren. Von diesem Knacks erholten sich die Rottweiler erst wieder zum Ende des vierten Satzes, als ihr Kapitän Simon Hauser mit sehr guten Aufschlägen Rottweil nach deutlichem Rückstand wieder in Führung und zum 2:2 Satzausgleich brachte. Jedoch brach in der Mitte des fünften Satz nach knapp zwei Stunden Spielzeit die Mannschaft von Trainer Oliver Stumpp allerdings nochmals ein. Dennoch bringt der TSV einen wichtigen Auswärtspunkt zum Saisonauftakt mit nach Rottweil.   
Für Rottweil spielten: Zuspieler Vincent Mattes, Valentin Mager; Hauptangreifer Simon Hauser; Libero Daniel Schmuck,  Mittelblocker:  Philipp Friedrich, Willi Jurk und Silas Baumann, Annahme-/Außenangriff Florian Friedrich, Marcel Keck und Roman Gruler, Universal: Simon Schmid.